VERGESSENE.DE.TL
  Albertennadeln
 


Alberten



Eine alter ostpreußischer Brauch waren die Alberten. Es waren Anstecknadeln aus Gold oder Silber, die vorwiegend am Revers getragen wurden. Sie wurden zur Erlangung der Hochschulreife verliehen. Die Nadel zierte das Brustbild Herzog Albrecht von Preußen, Stifter der 1544 gegründeten Universität Königsberg. Dessen Standbild sich neben dem Eingang der Albertina auf der Dominsel befand. Die Albertennadel war früher das Erkennungszeichen aller Königsberger Studenten. Noch heute soll es Ostpreußen geben, die diesen Brauch weiterführen und ihren Kindern und Enkelkindern zum bestandenen Abitur die Nadel verleihen.


Universität Königsberg

 

 
  Diese Seite haben besucht 92403 Besucher (269268 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=